Tirschenreuth

Tirschenreuth ist eine Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis und der Verwaltungssitz des Landkreises.

Die Stadt wurde 1134 das erste Mal urkundlich erwähnt und lag im Nordgau. Sie war der Hauptort des historischen Stiftlandes. Tirschenreuth diente dem Kloster Waldsassen lange Zeit als Ort der Teichwirtschaft, von der bis heute die Tirschenreuther Teichpfanne mit ihren nahezu 4 000 Teichen rund um die Stadt zeugt. Die Region um Tirschenreuth wird daher auch als das „Land der tausend Teiche" bezeichnet.

Später war der Ort als Tuchmacherstädtchen bekannt, bevor Ende des 19. Jahrhunderts die Porzellanindustrie wichtigster Industriezweig wurde. Mit rund 8 700 Einwohnern ist die Stadt eine der kleinsten Kreisstädte Bayerns und hat den Status eines Mittelzentrums. 2013 richtete die Stadt die bayerische Landesgartenschau aus.

Kommunale Einrichtungen

Bildung: Kinderkrippe, Kindergarten, Grundschule, Mittelschule, Stiftlandgymnasium, Schule für individuelle Lernförderung, Krankenpflegeschule, Musikschule, Volkshochschule, Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Tirschenreuth

Gesundheit: Krankenhaus

Freizeit: MuseumsQuartier Tirschenreuth, Stadtbücherei, Freibad, Hallenbad, Skatepark, Sternwarte

Einkaufsmöglichkeiten: mehrere Supermärkte und kleinere Läden aller Art

Behörden: Stadtverwaltung, Landratsamt, Amt für ländliche Entwicklung, Agentur für Arbeit, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Amtsgericht Tirschenreuth

Touristische Ziele in der Nähe

Kontakt

Rathaus Tirschenreuth

Maximilianplatz 35, 95643 Tirschenreuth

+49 (0) 9631 609 0

poststelle@stadt-tirschenreuth.de

www.stadt-tirschenreuth.de

Vermisst du hier etwas?